DIY Geldgeschenk - Geldscheine als Origami-Schiffe

DIY Geldgeschenk - Geldscheine als Origami-Schiffe Some Joys

Story

Stellt euch vor, ihr seid zur kirchlichen Hochzeit eingeladen, einige Tage davor habt ihr einen wunderschönen Blumenstrauß mit großen weißen und cremefarbenen Rosen bestellt. Am Hochzeitstag, gleich nach der Trauung überreicht ihr zusammen mit anderen Gästen dem Brautpaar eure Blumen. Alle sind froh und gut gelaunt - ihr auch. Es ist ein regnerischer Sonntag, aber keiner scheint es zu merken, denn alle sind glücklich. Am Abend seid ihr zusammen mit anderen Anwesenden in ein schönes Restaurant zur Hochzeitsfeier eingeladen. Ihr freut euch von ganzem Herzen FÜR das Brautpaar, aber auch AUF feierliche Atmosphäre, nette Gäste, gutes Essen und gemütliches Ambiente. Vor der Hochzeitsfeier wollt ihr euch ein Weilchen zu Hause ausruhen. Ihr kommt heim, legt euch auf euer Sofa und überlegt schon mal, was ihr zur Feier so Hübsches anzieht, was ihr so Leckeres bestellt, worüber ihr euch mit den netten Gästen unterhaltet und wie ihr das Brautpaar zur Trauung beglückwünscht …. Und da merkt ihr, dass ihr gar kein Hochzeitsgeschenk gekauft habt! Es ist ein regnerischer Sonntag. 

DIY Schokoladen-Trüffel aus Feigen und Walnüssen

Hach, endlich hatte ich mal Zeit meine Lieblingspralinen zu machen! Ich mag sie nicht nur für den tollen Geschmack, sondern auch, weil diese Pralinen einfach unglaublich schnell gehen. Und alles, was einfach und dazu noch lecker ist, trage ich in meine Must-Do-Liste ein.

DIY Schokoladen-Trüffel aus Feigen und Walnüssen

Und obwohl das Pralinenrezept kinderleicht ist, habe ich diesmal bei der Pralinenherstellung tatsächlich geschafft, einiges falsch zu machen. Zum einen habe ich für das Rezept keine Kuvertüre gekauft. Nicht schlimm, dachte ich und glasierte Pralinen ersatzweise mit meinem Schoko-Osterhasen von Lind. Das würde ich jetzt keinem empfehlen. Denn die Schokoglasur wollte gar nicht fest werden. Auch nach 12 Stunden im Kühlschrank blieb der Schokoladenüberzug butterweich.

DIY Cupcake-Seife zum Selbermachen

Nein, das ist kein Cupcake und es geht nicht um leckere Muffins-Rezepte :) Letzte Woche hat mich das Interesse gepackt, mal eine eigene Seife herzustellen. Eigentlich benutze ich sehr selten feste Seifen. Ich weiß nicht selber warum. Vielleicht bin ich zu bequem oder doch nicht? Ich weiß es nicht. Eins ist klar, die Stückseifen eignen sich viel besser zum Verschenken. Und heutzutage gibt es so viele schöne Seifen! Dem kann nicht mal ich widerstehen ;)



DIY Cupcake-Seife zum Selbermachen

Ich mag Cupcakes – hauptsächlich wegen ihrer Form – und ich mag Kakao und Schokolade. Und Kaffee. Ja und ich habe irgendwo gelesen, dass Kakao die Haut fest und geschmeidig hält und der Kaffeesatz die Durchblutung erhöht und gern als Körperpeeling verwendet wird. Was für den Körper gut ist, ist auch für die Hände gut, dachte ich. Deswegen habe ich mich entschieden für eine Cupcake-Seife mit diesen Zutaten :)

DIY: Handytasche zum Selbermachen

Hallo ihr Lieben! Das war kein besonders guter Wochenstart für mich: Zuerst plagte mich die Pollenallergie und gestern gesellte sich dazu noch die furchtbare Migräne. Heute geht es mir - Gott sei Dank - wieder viel besser :)) Es ist aber sehr ärgerlich, dass ich das herrliche Frühlingswetter und aromatische Blütendüfte gar nicht richtig genießen kann.  Wie im kalten Winter renne ich bei dem schönen Wetter mit einem Taschentuch rum und kann dagegen nicht viel tun. Außer abwarten und Tee trinken und vielleicht noch meine Motivationssprüche lesen ;)

DIY: Smartphone-Tasche zum Selbermachen
Zum Glück bekam ich in der letzten noch "allergiefreien" Woche einen Kreativanfall und habe eine schöne moderne Handytasche - oder Smartphone-Tasche :) - gebastelt. Die Anleitung teile ich natürlich mit euch gern.  Die Handytasche lässt sich aufklappen und auch hinstellen. Modern eben ;)
 

50 Days Of Drawing - 14 Motivationsbilder - Rückblick



Bye bye "50 Days Of Drawing"-Challenge 

 

Nun ist es soweit – 50 Tage sind schnell vergangen und mein „50 Days Of Drawing“- Projekt ist somit zu Ende. Ich habe in dieser Zeit viel gezeichnet, manchmal hat es mir einen Riesenspaß gemacht, manchmal – ich möchte völlig ehrlich sein – musste ich meinen inneren Schweinehund überwinden und mich richtig zum Malen aufraffen.

 

Das Schwerste ...

 

war aber nicht das regelmäßige Malen nach Plan, sondern die Suche nach passenden Motivationssprüchen in den Weiten des Internets. Die meisten von mir gefundenen Sprüche zur Aufmunterung haben mir gar nicht gefallen und so hat es sehr oft ein Weilchen gedauert, bis ich im WEB einen passenden Spruch gefunden habe.

Ostergeschenke kreativ verpacken - 3 Ideen zum Basteln

Hasen Ostertüte




Heute ist ein wunderschönes Wetter - die Sonne scheint, die Vögel zwitschern! So langsam komme ich in österliche Stimmung! Für meine Lieben bereite ich natürlich kleine Ostergeschenke vor. Dieses Jahr werde ich aber mal originell und verschenke kleine Aufmerksamkeiten in hübschen Osterhasen-Geschenkverpackungen. Ich habe drei super einfache Ideen rausgesucht, die ihr schnell nachmachen könnt. Die Geschenkverpackungen gehen easy peasy und ihr braucht dazu mit Sicherheit nichts extra kaufen.
 
Und außerdem habe ich vor kurzem mitbekommen, dass die liebe Rosy von Love Decorations und andere Mädels eine österliche #happyosterhasi-Aktion gestartet haben. Jeder, der etwas Passendes zum Thema Ostern kreiert hat, kann an dieser Aktion mit dem Hashtag #happyosterhasi teilnehmen. Ich mache natürlich mit :))

50 Days Of Drawing: 21 Zeichnungen mit Sprüchen

Huhu meine Lieben! Es geht endlich mal wieder mit dem „50 Days Of Drawing“-Projekt! Es sind seit dem Start der Challenge schon 36 Tage vergangen. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht! Ich habe 28 Motivationsbilder gezeichnet und ich sage euch – das ist nicht so einfach, wie ich es mir am Anfang vorgestellt habe ;) Hihi, na gut.

Ihr kennt schon vom letzten Mal die „Hauptdarsteller“ meiner Motivationsbilder: den Hund, die weise Katze, die kleine Eule und das Mädchen. Und nun kommt noch das coole Einhorn dazu. Wahrscheinlich, weil ich in letzter Zeit in vielen Läden und auf vielen Internetseiten Einhorn-Bilder gesehen habe, habe ich an diesem Wesen Gefallen gefunden :)
Ich zeige euch nun meine Motivationsbilder und bin wie immer sehr gespannt auf eure Meinungen dazu. Ich wünsch euch viel Spaß mit den Bildern!

DIY - Pop-up Osterkarte zum Selberbasteln

DIY -  Pop-up Osterkarte zum Selberbasteln

Heute gibt es mal wieder ein DIY auf dem Blog! Eigentlich wollte ich euch heute meine neuen „50 Days Of Drawing“-Zeichnungen zeigen. Mittlerweile sind es schon 28 Bilder mit Motivationssprüchen :)
Aber… dann habe ich von einer DIY Challenge mit dem Thema Ei & Papier erfahren :) Die DIY-Herausforderung haben liebe Lisa von Mein Feenstaub und Dani von Gingered Things angekündigt. Bei diesem Challenge-Thema habe ich gleich an mein altes Hobby gedacht: Pop-up-Karten basteln. Früher habe ich sehr viele Abende damit verbracht, neue Karten mit einem Pop-Up-Effekt zu basteln. Ich war damals sehr fasziniert von der Idee der Papierkunst. Entstanden sind daraus unzählige Pop-Up-Karten mit 3D-Blumen, aufspringenden Karussellen, Klavieren und Häusern.

Apfel-Orangen-Marmelade zum Selbermachen

Apfel-Orangen-Marmelade


Und es geht wieder mal um selbstgemachte Marmelade :) Ich habe sie schon vor ein paar Wochen eingekocht und wusste nicht so recht, ob ich das Marmeladenrezept mit euch in meinem Blog teile. Denn auch für diese Leckerei braucht man viel Zeit. Mit 3 Stunden Einkochzeit könnt ihr rechnen, wenn ihr keinen Gelierzucker verwendet. Ich wollte keine Zusatzstoffe in meiner Marmelade haben, deswegen habe ich 3 Stunden Einkochzeit in Kauf genommen. Aber die Marmelade schmeckt einfach himmlisch gut. Sie ist nicht zu süß, hat einen leichten Bittergescmack, schmeckt sehr fruchtig und hat eine tolle frische orangene Farbe, die Appetit macht.
 

50 Days Of Drawing: 14 Motivationsbilder und Sprüche

Heute geht es weiter mit der „50 Days of Drawing"-Challenge. In den vergangenen zwei Wochen habe ich ganz viel gezeichnet und viel darüber nachgedacht, was einem Mut machen könnte. Es ist gar nicht so einfach, einen guten Motivationsspruch zu finden und das noch bildlich hübsch aufs Papier zu bringen ;)
Aber das Zeichnen war eine willkommene kreative Ablenkung für mich. Lustigerweise habe ich in dieser Zeit von meinen Mut-Sprüchen und Motivationsbildern selber Gebrauch gemacht ;)

 Motivationsbilder und Sprüche
Wie ihr gleich sehen werdet, zeichne ich gern im Doodle-Stil. Das sind kleine, simple und hübsche Zeichnungen. Mit Doodles lassen sich Tagebücher, Terminplaner und alles Mögliche wunderbar verschönern. Meistens werden Doodles mit einem schwarzen Fineliner gezeichnet und dann vielleicht noch coloriert.
Ich zeichne meine Doodles mit einem schwarzen Stift und verwende beim Zeichnen nur selten farbige Brushmarker. 
So...Ich spare mir hier die Worte und lasse am liebsten meine Zeichnungen sprechen!


Tischdeko zum Selbermachen – festlicher Tisch mit DIY-Blumen

Juhu, es wird langsam warm draußen! Auch wenn der offizielle Frühlingsanfang erst am 20. März ist... Für mich ist mit dem Februar auch der Winter vorbei! Nach all den dunklen Wintertagen können wir alle ein bisschen mehr Farbe vertragen. Ich freue mich schon sehr auf den Frühling und kann es gar nicht mehr erwarten, wann Kirsch- und Apfelbäume in Blüte stehen!

Tischdeko zum Selbermachen

Irgendwie mag ich den Frühling am liebsten: Es ist nicht mehr kalt, die Luft riecht wunderbar nach Blüten, die Tage werden länger und man hat endlich mehr Zeit für DIY-Fotoshootings ;) Und da es bei uns in der Familie im Frühling gleich mehrere Geburtstage anstehen, habe ich mir passend zum Frühlingswetter eine festliche Tischdekoration einfallen lassen.

50 Days Of Drawing - Das packst du schon!

50 Days Of Drawing  - Some Joys
Letzte Woche habe ich mir mein (noch) kleines Blogarchiv angeschaut und habe festgestellt, dass ich in letzter Zeit ziemlich oft in der Küche unterwegs war. Pralinen, Kekse, Marmelade - da könnte man fast denken, ich habe einen Food-Blog ;) Uuuund eigentlich habe ich inzwischen eine weitere leckere Marmelade gekocht und wollte das Marmeladen-Rezept mit euch teilen, aber... davon erzähle ich euch lieber in einem anderen Blogbeitrag. Heute widme ich mich der Blogkategorie, die mir sehr am Herzen liegt - LOVE DRAWING.

Pralinenmischung im Glas: Kakao-Bällchen + Freebie Etiketten

Wie versprochen, gibt’s heute ein kleines Freebie für Euch – Etiketten und Labels für eure Geschenke aus der Küche. Letzte Woche habe ich eine Apfel-Zimt-Marmelade gekocht und die Marmeladen-Gläschen mit Etiketten verschönert. Einige Labels habt ihr bestimmt schon auf den Fotos gesehen/bemerkt. Und da sich die Glässchen so gut zum Verschenken eignen, habe ich euch gleich mehrere Etiketten aufbereitet:  Labels zum Anhängen, runde Etiketten für die Glasdeckel und Anhängsel für die Rezept-Anleitungen. Ihr könnt das Printables hier runterladen und ausdrucken.

Geschenk aus der Küche: Apfel-Zimt-Marmelade

Feiner süßsäuerlicher Geschmack von Äpfeln mit einer leichten Zimtwolke und sonst nichts – so sollte sie sein, meine perfekte Apfel-Zimt-Marmelade. Sie sollte schmecken wie bei meiner Oma und nicht allzu aufwendig sein. Der erste Punkt ist mir gelungen und der zweite… Hmm… Ist es viel, wenn man drei Stunden auf das köchelnde Apfelpüree aufpassen muss?

Geschenk aus der Küche: Apfel-Zimt-Marmelade





Aber zum Glück muss man das Apfelpüree nur alle 10 Minuten rühren. Und wenn man einen Topf mit dickem Boden hat, dann darf man sich ganze 15 Minuten nicht in der Küche blicken lassen. Spaß beisete. Na gut. Es ist aufwendig. Aber dafür weiß ich zumindest, dass in der Marmelade nur Äpfel, Zimt und Zucker drin sind. Und sonst nichts - keine Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe. Außerdem ist eine selbstgekochte Marmelade ein tolles Geschenk für die Liebsten :)

Lecker gezeichnet: illustriertes Pralinen-Rezept

Endlich habe es geschafft, mich beim Facebook zu registrieren. Ihr wisst, ich hatte bisher mit sozialen Netzwerken nicht viel zu tun, deswegen war es für mich mmmh … etwas gewöhnungsbedürftig, mich auf Anhieb in der Facebook-Welt zurechtzufinden. Ich werde es noch wohl ein bisschen lernen müssen, bis ich alle Facebook-Funktionen verstanden habe. Aber das Wichtigste habe ich schon drauf: liken und teilen ;)

Ich habe nämlich für mich vor einiger Zeit sehr interessante DIY-Blogs entdeckt wie mein feenstaub, madmoisell und be happy. sowie viele andere und nun kann ich ihnen auf Facebook folgen, und mich inspirieren lassen.






Und was ich sonst so gemacht habe?

Schmuckständer aus dem alten Bilderrahmen basteln

Jippieh, ich habe für mich einen schönen Schmuckständer gewerkelt! Ich habe eigentlich nicht so viel Schmuck und brauch deswegen kein Extra-Regal zur Schmuck-Aufbewahrung. Aber… die ein paar Fingerringe und Ohrstecker, die ich habe, trage ich einfach viel zu selten. Sie liegen meistens in irgendwelchen Schubläden und ich vergesse einfach, dass es sie gibt. Geht es euch auch manchmal so? Um dem ein Ende zu setzen, habe ich ein kleines Upcycling-Projekt ins Leben gerufen, und habe einen meiner alten Bilderrahmen in einen praktischen Schmuckständer umgewandelt.



Schmuckaufbewahrung aus dem Bilderrahmen


Schmuckregal basteln


Das Gute ist, dass ein schön gestalteter Bilderrahmen zur Schmuckaufbewahrung auch als Dekoelement dienen kann. Als eine Art Wanddekoration. Wenn ihr für euch ebenfalls so ein Wanddeko-Schmuckregal (boah, was für ein Wort) basteln wollt, lest einfach weiter :)

Upcycling-Idee: Bunter Schlüsselanhänger aus Filzresten

Vor einer Weile habe ich ein kleines Paket mit Filzstücken gekauft. Nach einer Stunde habe ich es aber schon bereut, da ich mit diesen kleinen Filzteilen gar nichts anfangen konnte. Und dann, beim Stöbern im Internet habe ich ein Foto von einem sehr hübschen Schlüsselanhänger aus Filz gesehen. Es war keine Bastelanleitung dabei, aber bei mir ging schon die Idee auf, wie ich einen ähnlichen und vielleicht sogar besseren Schlüsselanhänger aus meinen Filzstücken mache.

 Bunter Schlüsselanhänger aus Filzresten


Wollt ihr auch eure Filzreste loswerden oder wollt ihr einfach einen tollen fröhlichen und sommerlichen Schlüsselanhänger haben? Dann los geht’s!


Mit Liebe verpackt: Runde Keks-Schachtel selber basteln

Ich mag einfach runde Geschenkschachtel in Rosa oder anderen Pasteltönen. Sie erinnern mich an die wohlbetuchten jungen Frauen aus dem 19. Jahrhundert, die darin ihre Hüte und andere Kleidungsstücke gelagert haben. Ich habe mir überlegt, warum nicht einfach so eine hübsche runde Schachtel selber machen... nur eben für Kekse?


Runde Keksschachtel in Rosa

Solche kleine Sachen machen einfach Freude. Ich bekomme sehr gern Geschenke in handgemachten Schachteln, Boxen und sonstigen Verpackungen :) Wollt ihr diese Keksschachtel nachbasteln? Dann nichts wie ran!

Feine Rumkugeln aus Rosinen und Schokoraspeln

Ich will Euch wünschen zum Heiligen Feste
 Vom Schönen das Schönste,
Vom Guten das Beste!

Letzte Woche war ich - endlich - auf dem russischen Jolka-Fest. Ich weiß gar nicht, wann ich zum letzten Mal das Fest besucht habe. Da war ich sechs oder sieben Jahre jung. Ich muss gestehen ich habe die weihnachtliche Atmosphäre des Kinderfestes sehr genossen und habe mich noch mehr gefreut als meine Neffen.

Feine Rumkugeln aus Rosinen und Schokoraspeln

Damit ihr euch nicht wundert, warum ich im Januar noch über Weihnachten schreibe... ich bin zur Zeit in Russland und hier dauern Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeiten noch bis zum 14. Januar. Also bin ich noch richtig in weihnachtlicher Stimmung. Deswegen habe heute für euch  ein schönes winterliches uuund weihnachtliches Rezept für Rumkugeln :)

Gesunde Pralinen aus getrockneten Früchten mit Walnüssen und Zimt

Gesundes Neues Jahr!  Die Zeit vergeht unglaublich schnell und nun haben wir das Jahr 2017! Ich wünsche euch und mir viel Glück im neuen Jahr!
Wie ich schon erwähnt habe, habe ich seit nicht all zu langer Zeit selbstgemachte Pralinen ins Herz geschlossen. Sie schmecken lecker, sind gesünder und bereiten dem Beschenkten unglaublich viel Freude! Ganz ehrlich, als ich meinen Freunden hausgemachte Schokopralinen zum Kosten angeboten habe, war ich selber darüber erstaunt, welche Reaktion dies ausgelöst hat! Freude, Erstaunen, Verwunderung – war alles dabei. Die häufigste Frage war:  „Kann man Pralinen selbst machen? Geht das?“ Und ob!